Hauptübung „diverse Szenarien“

Am Donnerstag den 7. November 2019 fand unsere letzte Hauptübung statt, in der verschiedene Szenarien geübt wurden.

Das erste Szenario war eine technische Hilfeleistung. Eine Person konnte in einem Heustadl auf einem Strohballenhaufen nicht mehr herunter. Wir nahmen an, dass diese Person verletzt war. Schnell konnte diese aber mittels Korbschleiftrage und Schiebeleiter schnell und sicher gerettet werden.Währenddessen wurden wir auch zum zweiten Szenario alarmiert. Man vermutete einen Brand in einem Stadl in der Marschallgasse, da man eine starke Rauchentwicklung feststellte. Jedoch hatte man keinen Brandherd gefunden. Der Atemschutztrupp fand im verrauchten Gebäude zwei vermisste Personen. Eine davon war eingeklemmt. Doch auch diese konnte schnell und sicher nach draußen gebracht werden.Die Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Kierling bedanken sich für die gut organisierte Übung.

 

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen